Isaiko-Kampfhühner & Tauben
  Taiwanese
 
"

Namen: Taiwanese, Taiwan-Shamo, Ainoku, "Fighting-Malay" Taiwanesen bezeichnet eine sogenannte "Inselvarietät", von der zu China gehörenden Insel Taiwan, früher Formosa genannt. Dort sollen es Nachfahren der leider ausgestorbenen Ainoku sein, die ähnlich ausgesehen haben sollen.

Taiwan

Foto links Züchter ? (Taiwan)

Foto rechts Züchter Peter Teichert (Deutschland)

Tiere & Fotos - Taiwan Livestock Research Institute

Webseite: Taiwan Livestock Research Institute http://www.angrin.tlri.gov.tw/all/chickens/ch-3.htm

(Diese staatliche Taiwanesische Institution befasst sich mit der Erhaltung von einheimische Taiwanesische Rassen)

Die erste Taiwan sind am Anfang der '80 er Jahren in Europa durch den Belgischen Züchter Johnny van Impe eingeführt worden. Sehr schnell gewann diese Rasse, ins besondere bei den Hahnenkämpfer an Popularität. Diese Rasse wurde wahrscheinlich kreeiert zwischen 1895 und 1945 durch die Japaner die in diesem Zeitraum die Chinesische Insel Taiwan annexiert hatten. Die Insel ist kulturel betrachtet sehr schnell -Japanisiert- worden. Dies zu folge sprechen noch sehr viele alte Taiwanesen problemlos Japanisch. Deshalb wird angenommen das der Taiwan möglicherweise enstanden ist aus Kreuzungen zwischen O-Shamo x Ainoku (Japanischer Malaie). Beide Rassen sind eingeführt worden durch die Japaner. Neue Erkentnisse und Foto-material aus China zeigen aber das möglicherweise die Taiwan- kämpfer identisch sind mit eine Chinesische Kampfhuhnrasse vom Festland welcher sehr viel Ähnlichkeit besitzt mit den Taiwan. Was Europa betrifft folgendes: die Taiwan sind sehr schnell verkreuzt worden mit Shamo, grosse Asil (Kulang), usw um noch mehr Grösse, Gewicht, Kraft und Ausdauer zu erzielen. Hierdurch sind aber die rassetypische Merkmalen des Taiwan-kämpfer vermischt worden. Der Taiwan sollte nach Angaben von Taiwan-spezialisten folgende Merkmalen aufweisen:

Beschreibung Kamm - Erbsenkamm aber auch Walnusskamm (Malaien - herkunft), Kopf - länger wie beim Shamo, Schnabel - nicht so kurz und breit wie beim Shamo aber länglich. Gewicht - 6 Kg + Schultern - mehr rund wie beim Shamo, beim Taiwan Malaien-typ aufgelegt. Schwanz - mehr horizontal dan beim Shamo Fussgelenk - sehr stark ausgebildet, der Sporn befindet sich auf diese stark ausgeprägte Stelle. Zehen - der aussere Zeh (stark gekrummt) zeigt mehr nach drausen Grösse - mehr dan 85 Cm

Beschreibung: Großer malaioider Kampfhuhntypbis maximal 75cm Höhe, 4 kg bis 5,5kg beim Hahn, 3 kg bis 3,5 kg bei der Henne. Da es für diesen reinen Leistungstyp eine Selektion nur für den Kampf gibt, sollen sie die angegebenen Maße nur maximal erreichen.An bisher beobachteten Farbenschlägen wurden notiert: Weizenfarbig, wildfarbig und dunkelwildfarbig, sowie deren Farbenkreuzungen. Taiwanesen sind robuste, wohlüberlegte und temperamentvolle Kämpfer, sie haben ein knappes Gefieder und einen aufrechten, hohen Stand, sie sind zum Halter äußerst zutraulich. Sie kämpfen defensiv und nur gegen gleichschwere Orientalen auf Ausdauerstil. In der Jugend sind sie wie alle Orientalen kälte- und nässeempfindlich.

Herkunft: Selektion von der Insel Taiwan, durch Japaner und Europäer leider züchterisch beeinflußt besonders durch Shamo-Einkreuzungen.

Besonderheiten: Auch diese Orientalischen Kämpfer tragen die Augenposition dezentral, etwas nach oben gerichtet. Echte Taiwanesen zeigen einen Mittelbogen und haben große Köpfe mit hellen Augen. Ein altes, verlässliches Rassemerkmal ist die fast völlige Nacktheit besonders von den Hähnen in den Sommermonaten! Ei: 55 bis 60 g, orange oder hellbraun, weniger als 50 Eier im ersten Jahr.

 
  81695 Besucher (458229 Hits) Aдминистратор сайта : Исайко Дмитрий  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
http://www.homepage-baukasten.de