Isaiko-Kampfhühner & Tauben
  Usbekische Tümmler- Узбекские бойные
 
"

  
Die Usbekische Tümmler stellen eine sehr alte asiatische Rasse , die ursprünglich in Buchara gezüchtet wurde, am Hof des Emirs von Buchara in großer Zahl zu finden war.Früher, nur als Flugtauben gehalten, ist man erst in den letzten 25 Jahren dazu übergegangen sie auf Schönheit zu züchten. Es handelt sich um knapp mittelgroße, tiefgestellte Taube. Der Kopf ist möglichst rund, auch seitlich gut gefüllt, der Schnabel kurz, dick und hell. Die Augen sind bei allen Farbschlägen perlfarbig, nur Weiße dürfen dunkle Augen haben. Der Augenrand ist breit und weiß. Die Usbekische Tümmler sind Glattköpfig, Doppelkuppig, Schnabelkuppigen und mit Kappe. Oft wachst am Unterschnabel , , Bart" genannt. Die Taube hat einen mittellangen Hals, breite kräftige Brust tritt leicht hervor. Der breite Rücken fällt nach hinter leicht ab. Die Läufe sind mittellang und mit langen Latschen ausgestattet. In Deutschland als Ausstellungsrasse anerkannt.

Farbenschläge:
Tschinny 1.Tschinny sind rot Schwingen weiß mit roten Spitzen, Kopf und Schwanz weiß.
2.Nowatty-Tschinny sind gelb Schwingen weiß mit gelben Spitzen, Kopf und Schwanz weiß.
3.Kysyl-Tschinny sind rot, Kopf, Schwanz und Latschen weiß.
4.Karapat-Tschinny sind rot, Kopf, Schwanz und Latschen weiß.Unterscheidet sich von den Kysyl-Tschinny durch das einzelner schwarzer Rumpffedern.
5.Kapkan-Tschinny sind weiß mit roter oder gelber Brust und einzelner schwarzer Rumpffedern.
Tschelkary 1.Tschelkary sind grau-marmoriert
2.Kara-Tschelkary sind grau-marmoriert schwarzer Rumpffedern
3.Nowatty-Tschelkary sind hellgelb, mit schwarzroten Rumpffedern
4.Kysyl-Tschelkary sind grau-marmoriert, mit rotem Schimmer und einigen schwarzen Rumpffedern
5.Ok-Tschelkary sind fahl aschefarben mit schwarzbunten Feder.
Mallja 1.Mallja sind dunkel aschefarben.
2.Ok-Mallja sind beigefarben
3.Kysyl-Mallja sind dunkel kastanienfarben
Awlaki 1.Awlaki sind weiß mit verschiedenfarbigen Flügelschild.
2.Sawsy-Awlak sind weiß mit blaue Flügelschild, zwei Binden an den Seiten.
3.Kysyl-Awlak sind weiß mit roten Flügelschild.
4..Nowatty-Awlak sind weiß mit gelben oder hellgelben Flügelschild.
5.Kara-Awlak sind weiß mit schwarzen Flügelschild.
6.Kuran-Awlak sind weiß mit grauroten Flügelschild.
Sotschi 1.Ok-Sotschi sind weiß mit Tupfen auf Kopf und Schulter, einzelnen Federn am Rumpf.
2.Kara-Sotschi sind schwarz. mit weißem Kopf, gescheckten Flügelschild , schwarzem Schwanz und weißen Latschen.
3.Kysyl-Sotschi sind weiß mit roten Rumpffedern.
Hakkja 1.Kara-Hakkja sind schwarz, weißer Kopf und weißer Schwanz, , weiße Flügelspitzen, weiße Latschen.
2.Kjujuk-Hakkja sind graublau, weißer Kopf, weiße Flügelspitzen, weißer Schwanz.
Schihodssy 1.Schihodssy sind bläulichbraun, weiße Brust, weiße Schwanz.
2.Mallja-Schihodssy sind dunkel aschefarben mit weißgesprenkelter Brust.
3.Ok-Mallja-Schihodssy sind beigefarben mit weißgesprenkelter Brust.
4.Kara-Mallja-Schihodssy sind dunkel stahifarben mit weißgesprenkelter Brust.
5.Kysyl-Mallja-Schihodssy sind dunkel kastanienfarben mit weißgesprenkelter Brust.
6.Kysyl-Schihodssy sind rot mit weißgesprenkelter Brust.
7.Nowatty-Schihodssy sind gelb mit weißgesprenkelter Brust.
8.Kara-Schihodssy sind schwarz mit weißgesprenkelter Brust.
Rujany 1.Rujany sind feuerrot.
2.Kara-Rujany sind rotbraun mit schwarzem Lack auf den Federn.
Udy 1.Udy sind hellblau, Brust graublau-bronzen mit Flügelbinden.
Tasman 1.Tasman sind hellgelb mit Flügelbinden und dunkelgelben Schwanzbinden.
Gulsar 1.Gulsar sind schwarz oder dunkel kastanienfarben mit weiß gesprenkelter Kopf.
Kuktscha 1.Kuktscha sind dunkelblau mit weißgefleckter Brust.
Gulbadam 1.Gulbadam sind weiß mit perlfarbigen Augen, roter oder gelber Kehle.
Nowatty 1.Nowatty sind reingelb
2.Kara-Nowatty sind dunkelgelb mit einigen schwarzen Rumpffedern.
Weiß 1.Weiß sind reinweiß.
Käfer 1.Käfer sind reinschwarz. 

Fruher zahlte man die usbekischen Tauben zu den Bucharischen. In den letzten Jahrzehnten wurde von den usbekischen Taubenzuchtern eine ganz neue Rasse in einer Vielzahl von Farbschlagen gezuchtet. Es ware falsch, sie zu den Bucharischen Tauben zu rechnen, da diese Bezeichnung langst veraltet ist.Die ganze Gruppe soll als Usbekische Schautauben bezeichnet werden.

Узбекские бойные голуби – гордая, статная, сильная и жизнестойкая птица, обладающая хорошей памятью. Эти голуби различаются по величине клюва, наличием чубов и оперенностью ног. Есть породы с гладкой головой, носочубые, чубатые и двухчубые. Длинноклювые, среднеклювые и короткоклювые. Окраска оперения довольно разнообразна: белая, красная, черная, мраморная, пепельная, краснорябая, и т.д. Каждому их этих названий есть альтернативное название на узбекском языке. Например, кофейный голубь – ‘майля’, желтый – ‘новаты’, светло сизый – ‘уды’, белый с красной грудью – ‘капкан’ и т.д..
Полет этой породы голубей своеобразен и красив. Название породы произошло очевидно из-за особенного стиля полета – "боя". Голуби в воздухе переворачиваются через хвост и в это время ударяют крыльями друг об друга – получается щелчек. Игра бывает разная: самая ценная игра – это игра "в столб". Это когда голубь прерывая горизонтальный полет резко идет вверх, это называется столб, от нескольких метров до нескольких десятков метров и переворачивается до 10-15 раз. Особенно красива такая игра при посадке, когда голубь может пытаться сесть до часа и более. Также игра бывает вверху и бывает при взлете. Часто встречаются голуби которые во время выхода в столб вытагивают вперед лапы и начинают перебирать ими как буд-то поднимаются по лестнице - это называется " греблей". Такое поведение очень ценится у голубей.  
Узбекские бойные голуби, при регулярных тренировках, могут летать непрерывно до 8-9 часов. Иногда бывает, что голубь начинает забиваться – переворачивается непрерывно со щелчками до земли, и как следствие – разбивается. 
В настоящее время найти хорошую коллекцию узбекских бойных, а особенно двухчубых голубей большая редкость. Эту птицу как правило не гоняют из-за ее высокой стоимости и боязни потерять. Многие из этих птиц уникальны.

Раньше узбекских голубей относили к породе бухарских, но за последние десятилетия голубеводы Узбекистана вывели совершенно новую породу, с многочисленными цветовыми вариациями. И будет правильно и справедливо, если их не станут относить к породе бухарских голубей, так как это название явно устарело.

Всю эту группу следует называть узбекские декоративные голуби


 
  81695 Besucher (458211 Hits) Aдминистратор сайта : Исайко Дмитрий  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
http://www.homepage-baukasten.de